top of page

Elektromobilität für Neueinsteiger: Tipps und Tricks für E-Auto-Fahrer Teil 1




Laden an einer Ladesäule:

  • Dürfen: Ja, du darfst an öffentlichen Ladesäulen dein E-Auto aufladen. Diese sind für alle zugänglich.

  • Vertrag: In den meisten Fällen benötigst du keinen speziellen Vertrag, um an öffentlichen Ladesäulen zu laden. Du kannst einfach per App oder Ladekarte bezahlen.

  • Ladedauer: Die Ladedauer hängt von der Leistung der Ladesäule und der Batteriekapazität deines Autos ab. Schnellladestationen können dein Auto in etwa 30 Minuten auf 80 % aufladen. An normalen Ladesäulen dauert es länger. Batterieschonendes Fahren:

  • Geschwindigkeit: Fahre moderat und vermeide abruptes Beschleunigen und Bremsen. Hohe Geschwindigkeiten und ständiges Beschleunigen belasten die Batterie.

  • Vorausschauendes Fahren: Plane deine Fahrten im Voraus, um unnötige Stopps und Starts zu vermeiden.

  • Temperatur: Extreme Hitze und Kälte beeinträchtigen die Batterielebensdauer. Parke dein E-Auto nach Möglichkeit im Schatten oder in einer Garage.

  • Ladezustand: Halte die Batterie zwischen 20 % und 80 % aufgeladen. Tiefentladung und ständiges Vollladen sind zu vermeiden.



Wir hoffen, dass diese Tipps dir den Einstieg in die Elektromobilität erleichtern. Wenn du weitere Fragen hast, zögere nicht, sie im Kommentarbereich zu stellen! 🚗⚡

Comments


bottom of page